Streifzüge, Heft 54

Medieninhaber und Herausgeber: Kritischer Kreis – Verein für gesellschaftliche Transformationskunde
Offenlegung: Der Medieninhaber ist zu 100 Prozent Eigentümer der Streifzüge und an keinen anderen Medienunternehmen beteiligt. Grundlegende Richtung: Kritik und Perspektive
Redaktion (zugleich Mitglieder des Leitungsorgans des Medieninhabers): Lorenz Glatz, Severin Heilmann, Stephan Hochleithner, Bernd Mullet, Franz Schandl, Martin Scheuringer, Ricky Trang, Maria Wölflingseder, Petra Ziegler; Covergestaltung: Isalie Witt; Layout: Françoise Guiguet
Transformationsrat: Christoph Adam (Santiago de Compostela), Dora de la Vega (Cordoba, Argentinien), Peter Klein (Nürnberg), Paolo Lago (Verona), Neil Larsen (Davis, USA), Massimo Maggini (Livorno), Stefan Meretz (Berlin), Erich Ribolits (Wien), Salih Selcuk (Istanbul), Gerburg Vermesy (Marburg), Ulrich Weiß (Berlin)
Copyleft: Alle Artikel der Streifzüge unterliegen, sofern nicht anders gekennzeichnet, dem Copyleft-Prinzip: Sie dürfen frei verwendet, kopiert und weiterverbreitet werden unter Angabe von Autor/in, Titel und Quelle des Originals sowie Erhalt des Copylefts.
Druck: H. Schmitz, 1200 Wien

Beiträge

Einlauf

2

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Wohin treiben wir?

3

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Without money!

Für die Abschaffung eines substituierten Gewaltverhältnisses

6

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


2000 Zeichen abwärts

Das Nadelöhr

8

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


2000 Zeichen abwärts

Obsoleszenz als Modetrend

11

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Kritik und Affirmation

Zur Auseinandersetzung mit der Geldpfuscherei

12

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dead Men Working

Rechenkünste unlimited

15

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Bei der Freundschaft hört sich das Geld auf

Anläufe zu einem Verständnis

16

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Mythos Geld

Ein Diskussionsanstoß in 5 Akten

19

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Immaterial World

Demonetarisierung durch Entwarenformung

22

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Produktionsverhältnis weg, Staat weg – Geld passé!

23

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Peer-Produktion und gesellschaftliche Transformation

Zehn Diskursfiguren aus dem Oekonux-Projekt

25

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


2000 Zeichen abwärts

Über die Verhältnisse leben

27

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


2000 Zeichen abwärts

Verschlimmbesserungen

29

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Landnutzung ein Stück weit demonetarisieren

30

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Raúl Zibechi:

Territorien des Widerstands

31

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Weg mit dem Handel

32

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


2000 Zeichen abwärts

Verschwendung als Krisenlösung

34

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


W. Rätz, T. von Egan-Krieger (Hrsg.):

Ausgewachsen!

Ökologische Gerechtigkeit. Soziale Rechte

35

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Home Stories

37

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Der Terror der Positivität

Anmerkungen zu Byung-Chul Hans „Müdigkeitsgesellschaft“

39

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Terra incognita

Stichworte zur Kritik

42

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.

Dokumente