FORVM, No. 245

Eigentümer und Verleger: Schriften zur Zeit Publikationsgesellschaft mbh. (im Eigentum des Vereines „Gesellschaft der Redakteure des Neuen Forvms“)
Geschäftsführer der GesmbH.‚ Herausgeber, Chefredakteur, Verantwortlicher: Günther Nenning
Im Eigentum der Redakteure und Angestellten: Ilse Maria Aschner, Friedrich Geyrhofer, Theresia Goldberg, Franz Jindra, Adalbert Krims, Günther Nenning, Liesl Nitsch, Heidi Pataki, Klaus Pitter, Reinhard Prießnitz, Rudolf Schönwald, Gertrude Seidl, Angelina Siegmeth, Wilhelm Zobl
Geschäftsführender Redakteur: Michael Siegert
Redaktionsbeirat: Wolfgang Abendroth (Marburg a. d. Lahn), Ernst Bloch (Tübingen), Georges Casalis (Paris), Wilhelm Dantine (Wien), Iring Fetscher (Frankfurt a. M.), Erich Fromm (Mexico City), Giulio Girardi SDB (Paris), Helmut Gollwitzer (Berlin), J.M. Gonzáles-Ruiz (Madrid), E. J. Hobsbawm (London), Werner Hofmann (Hamburg), Georg Jánoska (Bern), Kurt Lüthi (Wien), Salvatore di Marco (Palermo), Herbert Marcuse (San Diego), Mihajlo Marković (Belgrad), Johannes B. Metz (Münster), Jürgen Moltmann (Tübingen), Paul Oestreicher (London), Marcel Reding (Berlin), Rudi Supek (Zagreb), Fritz Vilmar (Frankfurt a. M.), Charles C. West (Princeton), John Wilkinson (Santa Barbara)
Drucker: Schriften zur Zeit PG mbH in Zusammenarbeit mit Brüder Rosenbaum, 1051 Wien

Beiträge

FORVM des FORVMS

1

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Ab durch die Mitte?

Sozialdemokratische Sorgen um das Schicksal der Regierung Brandt

6

Der Wählerverlust der SPD hat eine Treibjagd auf Linke bewirkt: die ersten Ausschlußverfahren gegen Jusos laufen bereits. Wir haben drei Gewerkschafts-Linke, ein Autorenkollektiv aus der Redaktion „Metall“ (Organ der IG Metall) gebeten, ihre Analyse darzulegen. Sie nehmen den parteioffiziellen (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Ich glaube an die Illegalität

Ein Interview

12

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Und wenn Mitterrand siegt?

16

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


PRESSE-FORVM

17

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Fanfaschismus

Fanfani wird Italiens neuer de Gaulle

19

Das politische Gleichgewicht, auf das sich Italiens Regierungen seit 1962 stützen, geht in diesen Tagen auch äußerlich sichtbar in Brüche. Die „Mitte-Links-Koalition“ repräsentierte — soziologisch — das Bündnis zwischen „fortschrittlicher“, zur Rationalisierung entschlossener, zu bestimmten Sozialreformen (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Historischer Kompromiß mit Fiat

22

Die Idee des Bündnisses zwischen Sozialdemokratie bzw. KP und „Progressivkapital“ wurde im NEUEN FORVM von Günther Nenning vertreten (siehe September/Oktoberheft 1973: Wohnung ist Gefängniszelle, und Novemberheft 1973: Fünf Lehren aus Chile, sowie Nennings Buch „Rot und realistisch“; dazu die (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Juntawechsel

Noch kontrolliert der CIA Griechenland

25

Südeuropa steht vor einer Wende. Die Diktaturen der USA in Portugal, Spanien und Griechenland wackeln, besonders seit dem offenen Streit um die Ölquellen in Nahost. Gelingt es, die CIA-Regirnes zu stürzen und damit Italien und Frankreich in eine Linksentwicklung zu reißen — oder wird der Faschismus (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Mittelklasse geht nach links

Warum in Griechenland kein Faschismus entsteht

28

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


PRESSE-FORVM

30

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Little Superman

31

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Zu Tode gewählt

Vor dem Ende des britischen Parlamentarismus

31

England erlebt seine schwerste Krise seit 1945. Die Minderheitsregierung der Labour Party kann an dieser Situation nichts ändern, ihre Strategie und Taktik als Oppositions- bzw. Regierungspartei hat die Grundprobleme des britischen Kapitalismus nicht (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Studenten im Eck

Die westdeutsche Hochschulreform wird widerrufen

34

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Das Ding im Hirn

Die danebengegangene Auferstehung der Marilyn Monroe

36

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Marschallstab im Gen?

Fähigkeit — ein klassenabhängiger Begriff — II. Teil

36

Ob die Schwarzen eine niedrigere Intelligenz haben als die Weißen, ist immer noch ein beliebtes Konversationsthema amerikanischer Intellektueller. Ähnlich für südeuropäische Arbeiter in unseren Breiten. Beides ist ein typisches Mittelstandsvorurteil gegen die Unterklassen. Der historisch exakte (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Fall Kürten

Proletarischer Mörder

Die Maschine der sozialen Verhältnisse

43

In einem Kapitel der Unbefleckten Empfängnis, dieser von André Breton und Paul Eluard gemeinsam verfaßten Sammlung von Texten, treffen sich mehrere Verbrecher auf dem Meeresgrund: „Troppmann, die Brinvilliers, Vacher, Soleilland, Haarmann ... Welch Wohltätigkeitsfest könnte sich rühmen, so große Stars (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Das Filmauge

Kunst und Propaganda im Werk Dziga Vertovs — I. Teil

47

Dziga Vertov (Denis Kaufman), geb. 1896 in Bialystok, gest. 1954 in Moskau, wird heute sowohl von den Anhängern des „cinéma vérité“ als auch von linken Agitationsgruppen als Vorbild und Schutzpatron in Anspruch genommen. Dank seiner Prinzipientreue in Sachen Dokumentarfilm und seiner konsequenten (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Groschenbettler

Dichter vor der Gewerkschaft — II. Teil

51

Reine Berufsvertretungen der Schriftsteller hat es immer schon gegeben, angefangen vom „Leipziger Literatenverein“ von anno 1842 — was aber den Eintritt in die Gewerkschaft erst möglich macht, ist die Erkenntnis, daß der „freie Schriftsteller“, die freien geistigen Berufe überhaupt, nicht frei, (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Otto Dix, wie ich ihn sehe

56

Der Wiener Buchhändler Herzog eröffnete Ende 1973 im Haus seiner Buchhandlung in einem ehemaligen Pferdestall die „Galerie Pferdestall“ mit einer Hrdlička-Ausstellung (Zyklus „Wiener Blut“: Näheres darüber im NF Dezember 1973, Mittelteil — Abbildungen nebst Selbstanzeige Alfred Hrdličkas und Günther (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.


Die subkulturelle Illusion

57

Günther Nenning: Rot und realistisch. Gesamtsozialistische Strategie und Sozialdemokratie, Europa-Verlag, Wien 1973, 420 Seiten, öS 118,— Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterst�tzung.