FORVM, No. 337/338

Medieninhaber (Herausgeber und Verleger): Verein der Redakteure und Angestellten des FORVMS, Unternehmensgegenstand: Verlag von Medienwerken. Der Verein ist Alleininhaber des FORVMS sowie der Schriften zur Zeit Publikationsgesellschaft m.b.H., die ihrerseits Alleininhaberin des Medienwerks SONNE ist. Grundlegende Richtung des FORVM: Internationale Zeitschrift links von der Mitte
Mitglieder des Vereins der Redakteure und Angestellten: Josef Dvorak, Friedrich Geyrhofer, Theresia Goldberg, Brigitte Hader, Michael Hopp, Adalbert Krims (Obmann), Günther Nenning (Geschäftsführender Vizeobmann), Gerhard Oberschlick, Heidi Pataki, Klaus Pitter, Gertrude Seidl, (Kassierin), Michael Siegert (Schriftführer)
Verlagsleiter: Gerhard Oberschlick
Geschäftsführender Redakteur: Michael Siegert
Redaktionsbeirat: Wolfgang Abendroth (Marburg/Lahn), Ernst Bloch † (Tübingen), Georges Casalis (Paris), Wilhelm Dantine † (Wien), Iring Fetscher (Frankfurt a. M.), Erich Fromm † (Mexico City), Giulio Girardi SDB (Paris), Helmut Gollwitzer (Berlin), J.-M. Gonzáles Ruiz (Madrid), Georg Jánoska (Bern), Kurt Lüthi (Wien), Salvatore di Marco (Palermo), Herbert Marcuse † (San Diego), Mihajlo Marković (Belgrad), Jürgen Moltmann (Tübingen), Paul Oestreicher (London), Marcel Reding (Berlin), Fitz Vilmar (Frankfurt a. M.), Charles C. West (Princeton), John Wilkinson (Santa Barbara)
Hersteller: Hans Jentzsch & Co. GesmbH, 1050 Wien

Beiträge

Solidarnosc!

4

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


FORVM des FORVMS

5

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Eure Polen, unsre Russen

Offener Brief an sozialistische Freunde in Frankreich

10

Liebe Genossen, wieder einmal verstehen wir einander schlecht, oder hören aneinander vorbei. Vor vier Jahren sahen viele von Euch den Umgang mit der RAF durch die deutsche Öffentlichkeit als Kennzeichen deutscher anti-demokratischer Staatsräson. Mit Euch haben viele von uns seinerzeit die (...)


Breschnew darf nicht ausflippen

12

ln Budapest zur Jahreswende las Willy Brandt, Vorsitzender der nach ihm benannten Kommission für Entwicklungshilfe, den Russen die Leviten in Sachen Entwicklungspolitik. Er tat’s auf seine Weise, behutsam und ein bissel umständlich, aber wahrhaft deutlich. Aus seinem Vortrag vor der Ungarischen (...)


Durchsuchung, Bewegung, Spaltung

Deutschland im Herbst

15

Mit dem Intercity durch 25 Städte. Der Intercity, das ist eine eigene Kultur, eine segregierte: Geschäftsmänner reisen darin, aufgereiht wie im Flugzeug. Manchmal betrinkt sich einer und muß vom Zugpersonal auf den Bahnsteig gehoben werden, wenn er angekommen ist, routiniert und ohne Aufhebens. Im (...)


Tyrol zu bunt

Streiflichter aus dem Heiligen Land

16

Gaismaier gegen Andreas Hofer Innsbruck im Winter: von Kufstein kommend, stets Fels und Beton im Blick, fühlt man sich hier in einen Mantel- & Degen-Film versetzt. Was für eine glanzvolle Kulisse! Nur die Dimensionen erscheinen verzerrt. Auf engem Raum, in der Altstadt, drängen sich die (...)


Gejagt von Leibwächtern & Betschwestern

18

Ich bin seit sechs Jahren in Innsbruck. Eigentlich komme ich aus Salzburg. Ich bin schon sehr lang beim Theater am Landhausplatz. Gegründet hat’s der Ernst Paar, und der beißt sich noch immer durch. Sonst sind bei uns immer sehr verschiedene Leut’, weil das ja kaum auszuhalten ist, dieses ständige (...)


Jud kaputt?

Ein Buch und ein Abend im Jüdischen Gemeindehaus

21

Arbeiterbewegung und Antisemitismus — ein heikles Thema, bisher fast nur von Außenstehenden angepackt und gegen die Arbeiterbewegung gewendet. Leopold Spira, Chefredakteur des Wiener Tagebuch, hat’s gewagt, und es ist ihm ein interessantes, lesbares und übersichtliches Buch gelungen: »Feindbild (...)


Reagans Schlachthof

Gespräch über die Lage in Zentralamerika mit Michael Siegert

26

Wenn Jaruzelski täte, was die mittelamerikanischen Diktatoren von Reagans Gnaden dürfen, nämlich Tag für Tag fünfzig Menschen umbringen, dann würden sich unsere Medien überschlagen (Jaruzelski hat in Summe etwa 200 auf dem Gewissen, an die 20 gibt er zu). Reagan ist dabei, in sein eigenes Vietnam zu (...)


Kriegskommunismus!

Polen unterm Stiefel

33

Am 13. Dezember 1981 wurde der Versuch der freien Gewerkschaft Solidarnosc, Polens erstarrte, durch Westgeschäfte und Korruption oberflächlich aufgeweichte Staatswirtschaft mit einem welthistorisch neuen Syndikalismus aufzubrechen und umzukrempeln (Jugoslawiens Selbstverwaltung ist von oben (...)


... hat Polen keine raison d’être mehr

Engels aus Manchester an Marx in London

37

Der deutschnationale Chauvinist Friedrich Engels schrieb am 23. Mai 1851 einen Brief an den Slawenhasser Marx, in dem er nicht mehr und nicht weniger andeutet, als daß er im Falle eines Sieges der Revolution in Europa Polen mit Rußland teilen würde (Quelle: Marx/Engels, Werke, Bd. 27, S 265 ff.). (...)


Wir wollen Wirtschaftsmacht

Gespräche

38

Zbigniew Iwanow, 33, Nationalökonom, war bis zum November 1980 Parteimitglied, zunächst sogar Parteisekretär im Towimor-Betrieb in Torun. Er war Initiator der »horizontalen Strukturen«, Zusammenschlüssen von Basisorganisationen der Partei in den Betrieben, die sich sich nicht von den (...)


Such Moxi

Gespräch mit einem standesbewußten jungen Mann

42

Mit konservativem Denken assoziiert man: Franz Josef Strauß, die Befürworter der Frankfurter Startbahn West, Hermes-Tücher mit Pferdeaufdrucken. In Amerika ist konservativ sein modern, in Bayern auch. Wir sprachen mit einem Sproß zweier Adelsgeschlechter (d. h.: »Mann« und Stauffenberg). »Moxi« (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Amnesty for Women

49

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Schneewittchen & Mutter Freude

Parabel

50

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Mein Proletariertier

Kriminalstück

53

Es ist ja schon einige Zeit her, vielleicht ist es jetzt nicht mehr so ganz der Brauch, aber ich hatte einen Arbeiter! Ich habe ihn mir genommen. Ich habe ihn gewollt für die Stunden, in denen er mich besitzen durfte, und das war für ihn auch ein bißchen schön, denn er trat seinen Dienst recht (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Hollodrioduliüh, usw.

11 Alpinsonetten

56

Im Jänner/Februar dieses Jahres, einigermaßen rechtzeitig zum 200. Geburtstag des grünen Habsburgers, erscheint von G. N . »Erzherzog Johann, Mythologie und Wirklichkeit« im Österreichischen Bundesverlag. Getreu dem Stil seines ORF-Films »Erzherzog Johanns Wiederkehr/Umweltfreundliche Menschen, (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


AKW-Bomben

61

Amory B. Lovins/L. Hunter Lovins: Atomenergie und Kriegsgefahr, Rowohlt Verlag, Reinbek 1981, 272 Seiten, DM 24, öS 182,40 Es gibt heimische Beobachter der politischen Szene, die angesichts einer vermeintlichen Ablösung der Anti-AKW-Stimmung durch die Friedensbewegung frohlocken (Motto: Eine (...)


Frauen

L. A.

61

AUF SCHREI BEN. Texte österreichischer Frauen, Wiener Frauenverlag, Drachengasse 2, A-1011 Wien, Wien 1981, 189 Seiten, DM 17,90, öS 136 Diese Anthologie von Texten österreichischer Frauen erschien im neugegründeten Wiener Frauenverlag, der keine kommerzielle Firma, sondern ein genossenschaftlich (...)