FORVM, No. 46

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Congrés pour la Liberté de la Culture“, einer internationalen Organisation, deren Hauptsitz sich in Paris befindet und in deren Rahmen auch die Zeitschrifien Preuves (französisch), Encounter (englisch) und Cuadernos (spanisch) publiziert werden. Mit andern Organisationen als dem Internationalen „Kongreß für die Freiheit der Kultur“ steht FORVM in keinem Zusammenhang.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redigiert von: Friedrich Abendroth, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: Franziska Klepp
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

Monatskalender der Weltpolitik

September 1957, Ungarn-Chronik (XI)

342

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glossen zur Zeit

343

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Adenauer aus der Nähe

345

Im Rahmen eines Empfangs, der im Palais Schaumburg für die Mitglieder des Bonner „Klubs der Auslandsjournalisten“ stattfand, gab Bundeskanzler Adenauer dem Chefredakteur des FORVM Gelegenheit zu einem längeren persönlichen Gespräch. Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zum Jahrestag des ungarischen Aufstands vom 23. Oktober 1956

348

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Ein ehrlicher Revolutionär

Begegnungen mit Milovan Djilas

349

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Väterchen Staat wird betrogen

351

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Demokratie ist unbequem

354

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Die Balance der kleineren Übel

354

Seit die Politiker aus den Sommerferien zurückgekehrt sind, ziehen in der österreichischen Innenpolitik wieder etwas rauhere Herbstwinde herauf. Das Mailüfterl, das nach der Präsidentenwahl zu wehen begann, ist nur noch eine holde Erinnerung. Damals lag man einander gerührt in den Armen und war, (...)


Die Furcht vor dem Staat

356

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Zum 75. Geburtstag Rudolf Pechels

358

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Dramatische Werkstätten in Amerika

I

359

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Theater

Spielplan, kritische Rückschau

362

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Komponisten über Musik

364

Unter diesem Titel erscheint demnächst im Verlag Albert Langen-Georg Müller (München) die deutsche Ausgabe eines in Amerika von Sam Morgenstern herausgegebenen Sammelwerks, das eine Art Gegenstück zu der vor kurzem vielbesprochenen Ausstellung der „malenden Dichter“ darstellt — mit dem Unterschied (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Glaubensbekenntnisse

Die musikalische September-Bilanz

366

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Imagination und Portrait

Aus der Einlaeitung zu den bei Piper erscheinenden „Imaginären Portraits“ von Hans Fronius

368

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


Eine ganz kleine Bucht

370

Wenn der nachfolgenden Skizze da und dort eine sonderbare, aus Melancholie und Weisheit sanft gemischte Stimmung innewohnt, wie man sie bei diesem sonst eher kampflustigen Autor nur selten antrifft, so mag das daher rühren, daß er demnächst — am 21. Oktober — sechzig Jahre alt wird. Wir nehmen das (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


In der „Böhmischen Post“

371

Der neue Roman Max Brods, der dieser Tage als fünfter Band des erzählerischen Gesamtwerks im Verlag Herbig (Berlin) erscheint, heißt „Rebellische Herzen“ und spielt von 1933 bis 1938 in Prag — ein Zeitroman also, oder, wie so häufig bei Brod, ein Liebesroman vor dem Hintergrund eines nahen (...) Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


FORVM notiert

373

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.


III

Die Engagierten

Ein Kurzroman unter Schriftstellern

374

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!
Mit Ihrer Unterstützung.