Gruppen & Organisationen

Interventionistische Linke

Die Interventionistische Linke ist ein Zusammenschluss linksradikaler Gruppen und Einzelpersonen aus der undogmatischen und emanzipatorischen Linken im deutschsprachigem Raum. Wir sind u.a. in sozialen, antirassistischen, feministischen und Klimakämpfen aktiv und engagieren uns in den Bereichen Antifaschismus und Antikriegspolitik. Wir wollen eine Linke sein, die sich einmischt. Deshalb versuchen wir in all diese Auseinandersetzungen durch offene und breite Bündnispolitik unsere Positionen zu vermitteln und diese praktisch werden zu lassen.

Wir wollen eine radikale Linke, die aktiv nicht nur gegen die Zumutungen und Grausamkeiten, sondern gegen den Kapitalismus insgesamt kämpft, die dabei immer wieder neue Allianzen sucht, die Brüche vertieft und Chancen ergreift, die lieber Fehler macht und aus ihnen lernt, anstatt sich im Zynismus der reinen Kritik zu verlieren. Wir wollen eine radikale Linke, die auf den revolutionären Bruch mit dem nationalen und dem globalen Kapitalismus, mit der Macht des bürgerlichen Staates und allen Formen von Unterdrückung, Entrechtung und Diskriminierung orientiert. Kurz: Wir wollen eine neue, gesellschaftliche radikale Linke, die um politische Hegemonie ringt und Gegenmacht organisiert.

Neueste Beitræge

Patriarchat enteignen – Die Häuser denen, die Schutz brauchen!

QF-Berlin, 18. Februar 2024
Gekürzte Version des Aufrufs. Den ganzen Aufruf findet ihr hier. Gewalt an FLINTA*-Personen wird in Deutschland noch immer systematisch verharmlost. Insbesondere Tötungen von Frauen* durch (Ex-)Partner werden oft als Beziehungstat abgetan, statt als das, was sie sind: Feminizide - die Ermordung (...)

Patriarchat enteignen!

QF-Berlin, 18. Februar 2024
Aufruf zur Kundgebung am 07.03.2024 in Berlin: Die Häuser denen, die Schutz brauchen! Plakat der Kundgebung: Patriarchat enteignen - Die Häuser denen, die Schutz brauchen! Gewalt an FLINTA*-Personen wird in Deutschland noch immer systematisch verharmlost. Insbesondere Tötungen von (...)

Wasser.Land.Gerechtigkeit

Ida42, 16. Februar 2024
Kampf ums Wasser! Widerstand gegen Privatisierung - international und lokal Soulèvements de la Terre macht auf ihrer Tour durch Deutschland am 5. März Station in Nürnberg. Die Ressource Wasser wird immer stärker umkämpft. Die aufkommende Klimakatastrophe sorgt weltweit für eine (...)

AGAINST THE WAR AND IT'S LOGIC: For a transnational politics of peace.

Red.Frankfurt, 14. Februar 2024
Vorstellung des TSS, PublicViewing & Kaltgetränke24.02.24, 15:30h Klapperfeld, FrankfurtAGAINST THE WAR AND IT'S LOGIC: For a transnational politics of peace.Seit dem 24. Februar 2022, dem Tag des russischen Angriffs auf die Ukraine, hat sich nicht nur in Deutschland eine militaristische (...)

Rote Zone: Rondenbarg und die Verschärfung des Demonstrationsstrafrechts

redak8, 13. Februar 2024
Im Juli 2017 protestierten Zehntausende gegen den G20-Gipfel in Hamburg. Bereits im Vorfeld kündigte sich auch die zu erwartende Repression an: Camps wurden verboten, die Innenstadt von Hamburg wurde zum demonstrationsfreien Bereich erklärt. Am Tag vor dem Gipfel wurde die „Welcome to Hell“-Demo (...)

5 vor 33 – Norderstedt gegen rechts

IL Norderstedt, 28. Januar 2024
Kundgebung5 vor 33 – Norderstedt gegen rechts02.02.202416 UhrRathaus Norderstedteine Veranstaltung des LSVD Landesverband Schleswig-Holstein e.V. - mit Unterstützung des Kinder- und JugendbeiratesLink: https://5vor33.com/

Stoppt den Krieg in der Ukraine. Keine Waffenlieferungen. Asyl für Deserteure.

Gast, 27. Januar 2024
Seit zwei Jahren tobt in der Ukraine ein brutaler Krieg. Jeden Tag sterben hunderte Soldaten in den Schützengräben, jeden Tag werden Männer, Frauen und Kinder verwundet, getötet und vertrieben. Dieser Krieg hat Millionen ihre Heimat geraubt und zur Flucht gezwungen, er zerstört die Umwelt und das (...)

Anti-fascists Everywhere, Freedom of Movement Nowhere

Red.Frankfurt, 20. Januar 2024
Flyer for the anti-fascism rally 20.1.2024 in Frankfurt [translated from: https://www.transnational-strike.info/2024/01/20/anti-fascists-everywhere-freedom-of-movement-nowhere/ - We publish the text that comrades from Interventionistische Linke Franfkurt are distributing today at the (...)

Überall Antifaschist*innen, nirgendwo Bewegungsfreiheit

Red.Frankfurt, 20. Januar 2024
Flugblatt zur Anti-Faschismus-Kundgebung 20.1.2024 in Frankfurt Es ist kalt geworden. Grade deswegen ist es so wichtig, dass wir näher zusammenrücken und heute hier unsere Angst, Wut und Hoffnung teilen.Aber auch wir haben uns an die Kälte gewöhnt. Seit vielen Jahren haben wir uns (...)

Rede zur Kundgebung gegen die AfD in Rheinau am 12.01.23

oneshotpaddy, 15. Januar 2024
Mit vielen anderen Antifaschist*innen waren wir am 12.01. in Rheinau auf der Straße, wo die AfD im Nachbarschaftshaus eine Veranstaltung zum Thema "Innere Sicherheit" durchführte. Unseren Redebeitrag zur Kundgebung veröffentlichen wir hier.Ich beginne mit einigen Zitaten von Martin Hess, dem (...)