Almut Bachinger

Education: Almut has a degree in Political Science from the University of Vienna and from the Postgraduate Course SOQUA Vocational Qualification in the Social Sciences, Institute for Social Research and Analysis (SORA), Working Life Research Centre, (FORBA) and Centre for Social Innovation (ZSI).

Relevant experience and expertise: Currently Almut is involved in the DemandAT project. She is teaching methodology and sociology (gender studies) courses at the Department Theoretical Sociology and Social Analysis (TSS) at the University of Linz (JKU). From 2010 to 2015 she was a researcher and project manager at the Research Institute of the Red Cross (Vienna).

Research interests: Gender and intersectionality, social inequality, labour, care, domestic work, qualitative methodology

Beitræge von Almut Bachinger
Grundrisse, Nummer 37

Lohn für Hausarbeit reloaded

Die Debatte um den Lohn für Hausarbeit und was daraus wurde
März
2011

Die Verteilung von Haus- und Sorgearbeit ist ein mehr als leidiges Thema. Bis heute ist diese Arbeit zwischen den Geschlechtern nicht egalitär verteilt, vielmehr haben sich neue intrageschlechtliche Arbeitsteilungen nach Klasse und Ethnie gebildet. Schon in den 1970er Jahren stand die Forderung (...)