Berthold Unfried

Geboren 1960, Univ. Doz., Historiker und Publizist, lebt in Wien. Forschungsschwerpunkte in den letzten Jahren zu Praktiken institutionalisierter Selbstthematisierung, zur Kulturgeschichte des Stalinismus, zu Formen des politischen Gebrauchs von Geschichte sowie zu Vermögensentzug und Restitution im internationalen Vergleich.

Beitræge von Berthold Unfried
Streifzüge, Heft 37

Von der Beichte zur Talk-Show

Zur Selbstthematisierung in unserer Zeit
Juni
2006

In einem kleinen Exkurs soll eine Perspektive auf die Selbstthematisierung in Fernseh-Talk-shows im Lichte der historischen Erfahrungen von Beichte und Selbstkritik gegeben werden. Es handelt sich dabei um jene in Europa relativ neue Form von Talk-shows, die als Affekt-talk-Formate bezeichnet (...)