John Foster LeMay
Beitræge von John Foster LeMay
Context XXI, ZOOM 4+5/1996
Stay behind the NATO

Schweiz

Oktober
1996

Die Schweiz bemühte als einziges Land eine Parlamentskommission, um ihre eigene Untergrundarmee, genannt P-26, zu untersuchen. Allerdings sind die Enthüllungen über diese Guerillaorganisation in der Schweiz sozusagen auf eigenem Mist gewachsen. Während die anderen europäischen Länder erst durch den (...)

Context XXI, ZOOM 4+5/1996
Stay behind the NATO

Schweden

Oktober
1996

Die schwedische Stay-behind-Truppe wurde vom Botschaftsattaché, [CIA->https://web.archive.org/web/20010227230058/http://www.odci.gov/cia-Offizier und späteren CIA-Chef William Colby organisiert. Ihm gelang es, anfang der fünfziger Jahre eine Untergrundorganisation zu etablieren, die aus der (...)

Context XXI, ZOOM 4+5/1996
Stay behind the NATO

Belgien

Oktober
1996

Nach Angaben des Historikers Etienne Verhoyen existierte in Belgien nach 1945 eine starke kommunistische Partei mit 21 Parlamentssitzen. Ein ausreichender Grund für die Errichtung einer Stay-behind-Organisation. Ein amerikanischer Offizier namens Parker soll 1948 im Zusammenhang mit den (...)

Context XXI, ZOOM 4+5/1996
Stay behind the NATO

Griechenland

Oktober
1996

Schon während des Zweiten Weltkriegs kämpfte die kommunistische Nationale Befreiungsfront (EAM) in Griechenland gegen die Regierungstruppen. 1949 wurde sie schließlich mit angloamerikanischer Hilfe nach Albanien, Jugoslawien und Bulgarien vertrieben. Die Politiker und Militärs fürchteten danach (...)

Context XXI, ZOOM 4+5/1996
Stay behind the NATO

Türkei

Oktober
1996

In der Türkei wurde kurz nach dem NATO handelt, geht aus Aussagen des sozialdemokratischen Ex-Premier Bülent Ecevit hervor. Er sei 1974 vom Generalstab gedrängt worden, einen Geheimfonds für die „Abteilung für besondere Kriegsführung“ einzurichten, damit diese Sonderaufgaben bei der Zyperninvasion (...)