Markus Mohr

Geboren 1962. Autoschlosser, IG Metall-Mitglied, lebt in Hamburg im Hartz IV-Labyrinth.

Beitræge von Markus Mohr
Streifzüge, Heft 39

Die dummen Einfälle des Dr. Kraushaar

März
2007

Johannes Agnoli, der sich selbst nie so wichtig nahm, qualifizierte in seiner 1998 erschienenen Aufsatzsammlung „1968 und die Folgen“ das Bemühen der „diversen Kraushaar“ als eine „Abwertung und Verleumdung all dessen, was von links kommt und vor allem in der 68er-Revolte gipfelte“. Glaubt man nun (...)

Streifzüge, Heft 51

Vom Antifaschismus zur Extremismusprävention

März
2011

Dem hohen Anspruch der Extremismusprävention gerecht zu werden, heißt stets auch, sie als gemeinschaftlichen Auftrag der demokratischen Kräfte zu verstehen. Thomas Grumke / Armin Pfahl-Traughber (Subaltern Beschäftigte des Verfassungsschutzes) Nach dem Zweiten Weltkrieg war in den beiden (...)