Marlene Radl

Studium der Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft, Studium des MA Politikwissenschaft in Wien. Arbeitsschwerpunkte: Heterodoxe und Feministische Ökonomie, (Post-) Marxistische und Politische Theorie.

Beitræge von Marlene Radl
Grundrisse, Nummer 52

Affektive vs. Reproduktive Arbeit

Eine Begegnung marxistisch-feministischer und (post-)operaistischer Theorie
Dezember
2014

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

Streifzüge, Heft 70

Weiblich, nützlich, gut?

Marxistisch-feministische Überlegungen zum Gebrauchswert
Juli
2017

Im Marx’schen Hauptwerk, dem Kapital, steht die Kritik des Werts und Mehrwerts im Zentrum des Interesses. Der Gebrauchswert, als einer der zwei Faktoren der kapitalistischen Ware, gilt dementsprechend oft als das dem Wert untergeordnete, ausgeblendete und sogar aus der politischen Ökonomie (...)