Peter Santer
Beiträge von Peter Santer
FŒHN, Heft 6

Geziefer

■  Peter Santer
Januar
1986

Saniped: Die Tochter einer amerikanischen Mutter ist in Schwierigkeiten. Aber der Papa wirds schon richten. Wer ist der Vater? Vater Staat. Hans Peter Heinzls CAbarett Literaturwettbewerbe: »Ohne Scheiß kein Preis!« Genf: Das war der Gipfel! SPÖ-FPÖ-Kopulation Reagan hat einen Witz über die (...)

FŒHN, Heft 7/8

Enthüllungsjournalismusenthüllung

■  Peter Santer
Juli
1986

In diesem Frühjahr ist der ›Kurier‹ zum 75. Mal mit der Schlagzeile „Unfaßbar!“ erschienen. Ein kleines Jubiläum also. Es hat sich dabei um den was weiß ich wievielten Skandal gehandelt. Die bürgerlichen Medien übertreiben ja maßlos. Jeder Dreck ist demnach ein Skandal. In Wahrheit gibt es überhaupt nur (...)

FŒHN, Heft 7/8

Geziefer

■  Peter Santer
Juli
1986

Multis in Österreich: Die Roten zahlen Milliardisierung des Weltraums „Wähl den, der lügt.“ (Wh.) Print-Medien — zu deutsch Druckmittel Das Programm der SPÖ drückt die Wünsche der arbeitenden Bevölkerung aus. Ratziputz. Die einen sagen, Reagan habe zu Kohl gesagt, es gibt Krieg. Die anderen (...)

FŒHN, Heft 10/11

Geziefer

■  Peter Santer
Januar
1988

Kriegsgefahr: Null Lösung Beim Reagan ist der Dollar gefal­len. Der Groschen nicht. Es stimmt nicht, daß die Politiker nicht denken. An und für sich den­ken sie schon. Siebnedochtzig war koa guats Jahr für Tirol. Zearscht die Lawinenab­gänge im Jänner. Nacher im März ischt der Partl kemmen. Und im (...)