Reinhold Rabenstein

Gestalt-Therapeut, Mitbegründer der „Arbeitsgemeinschaft für Gruppen-Beratung“, des Ausbildungsvereins für Spielpädagogik und kreative Gruppenarbeit in Österreich.

Beiträge von Reinhold Rabenstein
MOZ, Nummer 42

Kultstätten und Brennpunkte der Aggression und des Kampfes

Juni
1989

Wir können sicher beobachten, daß in den Stadien die Gewalt nicht geboren und auch nicht gezüchtet wird. Als ob es diese Gewalt und Aggression nicht auch außerhalb eines Wettkampfes gäbe? In den Sportstätten wird Aggression kultiviert, gebündelt und — dies ist das eigentlich Entfremdende — nur von den (...)

Reinhold Rabenstein (* 25. Juli 1948[1] in Wien) ist ein österreichischer Autor, Trainer, Coach und Berater. Er entwickelte neue Methoden des Lernens.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst Erzieher, Kulturreferent und Jugendzentrumsleiter, machte sich Reinhold Rabenstein 1974 selbständig als Trainer und Berater. Er absolvierte Ausbildungen zum Spielpädagogen, Kommunikationsberater und integrativen Gestalttherapeuten (Universität Graz mit dem FPI-Fritz Perls Institut, Düsseldorf, sowie systemische Familientherapie am IFS-Institut für Systemische Therapie und Beratung, Linz), Fortbildungen in Organisationsentwicklungs-Beratung und in Struktur- und Organisationsaufstellungen.

1977 gründete Reinhold Rabenstein gemeinsam mit Trainerkollegen das Ausbildungsinstitut für Gruppe und Bildung (AGB) und 1990 den Verein GPÖ-Gestaltpädagogik Österreich (GPE). Reinhold Rabenstein ist Vater von zwei Söhnen und lebt in Linz.

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.katholische-jugend.at.