Traude Kogoj

Seit 2012 ist Dr. Traude Kogoj Diversity-Beauftragte der ÖBB (Österreichische Bundesbahnen). Sie leitet dort unter anderem das Geschichtsprojekt „Verdrängte Jahre“, das sich mit der Aufarbeitung der Unternehmensgeschichte zwischen 1938 und 1945 beschäftigt. Mit dem Käthe-Leichter-Staatspreis ausgezeichnet wurde sie für ihre wissenschaftliche Arbeit insbesondere im Bereich Partizipation und Geschlechterkonstruktion im Internet, Digitalisierung aus genderspezifischer Perspektive und ihre populärwissenschaftlichen Bücher.

Beitræge von Traude Kogoj
MOZ, Nummer 45
Meinungsforschung im Flüchtlingslager:

„Licht ins Dunkel“ der DDR-Bürger-Seele

Oktober
1989

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft