FORVM, No. 162-163
Juni
1967

Araber und Juden

32 Tage verbrachten Jean-Paul Sartre und Simone de Beauvoir im Nahen Osten: 16 Tage in der Vereinigten Arabischen Republik und ebenso viele in Israel. Es war kein touristischer Ausflug. Sie trafen mit Präsident Nasser und Ministerpräsident Eschkol zusammen, mit Palästina-Flüchtlingen in der Gegend von Gaza und mit Kibbuzniks in Israel, mit Regierungs- und mit Oppositionspolitikern, auch mit einfachen Menschen in israelischen Fabriken und auf ägyptischen Feldern. Ihr Ziel war das Studium des arabisch-israelischen Konflikts — neben dem Vietnam-Krieg eine weitere Wunde unserer Welt.

J. A.
Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)