Internationale Situationniste, Numéro 11
 
1977

Attrappen

Wir halten es für nützlich, darauf hinzuweisen, dass eine gewisse Anzahl von Personen, die nie irgendwie mit den Situationisten in Beziehung gestanden haben, sich hier und dort zu verschiedenen Zwecken als S.I.-Mitglieder ausgegeben haben.

Die elenden Meinungen, die sie äußern mögen, sollten eine ausreichende Warnung für ihre Zuhörer sein, wenn diese gegenüber dieser Art Bewerber nur daran denken, das Minimum an Misstrauen zu behalten. Solche Versuche sind uns aus Bordeaux, Grenoble und anderswo mitgeteilt worden. In Paris haben nach einem gewissen Dominique Frager, der ungefähr im Dezember am Werk war, Leute namens Christian Descamps und Alain Guillerm es im April mit derselben wenig vertretbaren Rolle probiert. Wir erinnern daran, dass die beiden einzigen Wege, um mit der S.I. Fühlung zu nehmen, darin bestehen, entweder an unsere Adresse zu schreiben oder durch eine der organisierten Gruppen vorgestellt zu werden, zu denen wir eine Verbindung akzeptieren. In jeder Nummer dieser Zeitschrift werden immer wieder genügend S.I. Mitglieder namentlich genannt. Wer behauptet, er könne es einem ermöglichen, diesen notwendigen Sieben zu entgehen, entpuppt sich damit selbst entweder als Mythomane oder als Provokateur. Achtung!

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)