FORVM, No. 105
September
1962

Die Bombe und die Gewerkschaften

In der Berliner Kongreßhalle fand im Juli der 7. Weltkongreß des Internationalen Bundes Freier Gewerkschaften (IBFG) statt. Rund 700 Delegierte vertraten über 200 Länder und über 60 Millionen Gewerkschaftsmitglieder. Dem österreichischen Soziologen Prof. Fritz Klenner — Autor einer mehrbändigen Geschichte der österreichischen Gewerkschaften sowie des vielbeachteten kulturkritischen Werkes „Das große Unbehagen“ — wurde die Auszeichnung eines Grundsatzreferates zuteil, dem er den Titel „Der Kampf um Frieden und Freiheit“ gab und aus welchem wir hiemit die wesentlichen Teile vorlegen.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)