FORVM, No. 152-153
September
1966

Die Exekution

Vor vier Jahren erschien im FORVM, Heft 100, erstmals in deutscher Sprache die Novelle „Der Krieg“ von Milovan Djilas. Damals schrieben wir: „Der Weg, den der jugoslawische Politiker-Dichter in einsamer Selbständigkeit beschritten hat, führt in Richtung auf einen ragenden sozialistischen Humanismus, frei von allen Nebelbildungen der Ideologie“. Das gleiche gilt für die nachstehend abgedruckte Erzählung, geschrieben im Gefängnis, veröffentlicht bisher nur in einer englischen Buchausgabe (Harcourt, Brace & World, New York), nun die Titelgeschichte einer Sammlung von zehn Erzählungen des jugoslawischen Autors, die im Piper-Verlag, München, erscheint. Der Vorabdruck erfolgt mit freundlicher Bewilligung des Verlages.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)