FORVM, No. 137
Mai
1965

Dynamisches Naturrecht

FORVM hat immer wieder, und immer willig, neben den ihm vertrauteren Autoren naturrechtlicher Observanz (Antoniolli, Burghardt, Bloch, Drimmel, Ermacora, Heer, König, Murcia, Messner, Nitsche, Schmölz usw.) auch den bedeutenden Vertretern des Positivismus älterer wie jüngerer Generation (Broda, Kelsen, Knoll, Leser, Merkl, Popper, Topitsch) als Forum gedient. Wir verhehlen jedoch keineswegs unsere besondere Freude, nun, nahezu als Resümee einer jahrelang geführten Diskussion, vom — heuer 75jährigen — Altmeister österreichischer Rechtsphilosophie, Univ.-Prof. Dr. Alfred Verdroß-Drossberg, Ordinarius emeritus an der Universität Wien, ein kristallklares Bekenntnis zum Naturrecht erhalten zu haben.

Alfred Verdross: Univ.-Prof. Dr. jur. et Dr. h. c. mult. Alfred Verdross, Altmeister österreichischer Jurisprudenz, Ordinarius und Rector emeritus der Universität Wien, ist Membre de l’Institut de droit international, Juge à la Cour européenne des droits de l’homme, als Verfasser der grundlegenden „Abendländischen Rechtsphilosophie“ Haupt der österreichischen Rechtsphilosophie und Mitherausgeber des Neuen FORVM.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)