FORVM, No. 115/116
Juli
1963

Franziskus gegen das Gesetz

Das Drama „Franziskus“ von Max Zweig (Buchausgabe im Hans Deutsch Verlag, Wien) wird heuer in Bregenz uraufgeführt. Die nachstehend abgedruckte Szene entstammt dem 2. Akt des Stückes, in dem der Konflikt zwischen den Minoritenbrüdern, die der Armut verpflichtet sind, und dem Papst, der neue Ordensregeln einführen will, auf die Spitze getrieben wird. Bruder Elia, dem die Führung des Ordens anvertraut wurde, nachdem sich Franz von Assisi in die Berge zurückgezogen hatte, muß die vom Kardinal Ugone überbrachten neuen Gesetze gegen sein eigenes Gewissen vor den Mitbrüdern vertreten, um so den Orden vor der Inquisition zu bewahren.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)