FORVM, No. 166
Oktober
1967

Griechische Dichtung im Widerstand

Abgesehen von Nikos Kazantzakis, dessen Todestag sich heuer am 26. Oktober zum zehntenmal jährt, ist die moderne griechische Literatur bei uns noch unbekannt. Im folgenden werden neue griechische Autoren vorgestellt, die untereinander durch die Resistance in Wort und Tat gegen das autoritäre Regime der griechischen Militärs verbunden sind. Sie sind zum Teil auf den inzwischen zur besonderen Berühmtheit gelangten Gefängnisinseln inhaftiert, zum Teil konnten sie sich dem Zugriff der politischen Polizei entziehen, indem sie zufällige Auslandsaufenthalte nutzten und nicht heimgekehrt sind. Peter Hamm, der Autor des Kommentars, arbeitet in der Abteilung Kulturkritik des Bayerischen Rundfunks, schrieb Lyrik und gab voriges Jahr die Anthologie „Aussichten: junge deutsche Lyrik“ im Biederstein-Verlag heraus.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)