FORVM, No. 237/238
September
1973

indianisch

Ernst Jandl: Geboren am 1. August 1925, Gymnasium, Militärdienst, Studium der Germanistik und Anglistik in Wien (Diss. 1950 „Die Novellen Arthur Schnitzlers“). 1952/53 Aufenthalt in London. AHS-Lehrer in Wien. 1952 Veröffentlichung von Lyrik und Prosa in Zeitungen, Zeitschriften und Anthologien. Selbständige Publikationen: „Andere Augen“ 1956, „lange gedichte“, „klare gerührt“ 1964, „mei hart lieb zapfen eibe hold“ 1965, „Laut und Luise“ 1966, „sprechblasen“ 1968 (Luchterhand).

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)