FORVM, No. 114
Juni
1963

Kein Totenschein für die Tragödie

Kritische Anmerkungen zu Neuerscheinungen der Theaterliteratur

Paul Hernadi: Aus Ungarn gebürtig, ist ein junger Wiener Theaterwissenschaftler, der sich vor allem mit den Problemen der europäischen Nachkriegsdramatik befaßt. Er arbeitet gegenwärtig an einer umfangreichen Studie, mit der er diese Dramatik in den größeren Zusammenhang der europäischen Philosophie und allgemeinen Geistesgeschichte einordnen will.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)