FORVM, No. 240
Dezember
1973

Lautlose Nacht

In den Kerkern des alten Rußland

Der Text stammt aus der Autobiographie der Autorin („Nacht über Rußland“, Malik-Verlag, Berlin 1926).

Wera Figner: Wera Nikolajewna Figner (1852-1942) war Tochter eines Gutsbesitzers‚ hatte in der Schweiz studiert, wurde 1876 Mitglied der Geheimgesellschaft „Land und Freiheit“; ab 1878 gehörte sie zur Gruppe Narodnaja Wolja („Volkswille“), die im Laufe von drei Jahren sieben Attentate auf den Zaren Alexander II. unternahm, um ihn schließlich 1881 zu erlegen. Zehn Mitglieder der Gruppe wurden hingerichtet. Wera Figner, die an der Tötung des Zaren nicht direkt mitgewirkt hatte, wurde 1883 zum Tode verurteilt, dann zu lebenslänglicher Haft begnadigt und 1904 amnestiert. 1917 kehrte sie nach Rußland zurück.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)