FORVM, No. 235/236
Juli
1973

Nero

Der Münchner Privatgelehrte und antikisierende Mystagog Alfred Schuler (1865-1923) war Anreger von Ludwig Klages und Stefan George. Sein Einfluß auf die politisch-ideologischen Zirkel und Salons in München ist kaum zu überschätzen. Dabei hat er eigentlich kein Werk geschrieben, nur Fragmente sind vorhanden, die 1930 und 1940 veröffentlicht wurden.

Die folgenden Entwürfe zu einem Nero-Roman wurden 1896/97 verfaßt (Alfred Schuler, Fragmente und Vorträge aus dem Nachlaß, Leipzig 1940, herausgegeben von Ludwig Klages).

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)