FORVM, No. 124
April
1964

Neue unfrisierte Gedanken

Stanislaw Jerzy Lec war nach 1945 Presseattaché der polnischen Botschaft in Wien. Nach einigen in Israel verbrachten Jahren lebt er nunmehr in den Kaffeehäusern Warschaus als eine nationale Institution des literarischen Nonkonformismus. Ein erster Band unfrisierter Gedanken erschien 1960; im Vorjahr las er daraus in Wien. Die „Neuen unfrisierten Gedanken“, aus denen wir untenstehend zitieren, erscheinen demnächst bei Carl Hanser, München.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)