FORVM, No. 85
Januar
1961

Pirandello und die Deutschen (I)

Kurt Klingers nachstehend ausgeführte These von der Vernachlässigung Pirandellos durch die Deutschen ist nahe daran, entkräftet zu werden, so von den Theatern in Hannover („Sechs Personen suchen einen Autor“), Pforzheim („Dummkopf“), Köln („So ist es, wie es Ihnen scheint“), Oberhausen („Die Narrenkappe“), ferner Nürnberg sowie vom Hamburger Thalia-Theater („Professor Toti“) und vom Bayerischen Fernsehen („So ist es, wie es Ihnen scheint“). Diese Aufführungen in der laufenden Saison haben freilich ihren besonderen Anlaß: 1961 ist das 25. Todesjahr Pirandellos. So mag es sich vorläufig bloß um Ausnahmen handeln, die Klingers Regel bestätigen. Kurt Klinger, als ein Wortführer der österreichischen Nachkriegsdramatik wohlbekannt, wirkt gegenwärtig als Dramaturg am Düsseldorfer Schauspielhaus.

Kurt Klinger: Dramatiker, Lyriker und- Essayist, war drei Jahre lang Dramaturg bei Stroux in Düsseldorf, kehrte 1963 nach Wien zurück, aber leider nur für kurze Zeit: in der kommenden Saison wird Kurt Klinger als Chefdramaturg an die Städtischen Bühnen Frankfurt gehen.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)