FORVM, No. 123
März
1964

Recht, Staat, Rechtsstaat

In relativer Jugend und doch ganz ohne die oft zugehörige Ellbogentechnik ist René Marcic, Mitglied unserer Redaktion und Chefredakteur der „Salzburger Nachrichten“, vormals Dozent an der Universität Wien, in die vorderste Reihe des Nachwuchses an österreichischen Staatsrechtslehrern gelangt, wie seine Berufung als ordentlicher Professor auf den neuen Lehrstuhl für Rechts- und Staatsphilosophie an der philosophischen Fakultät der Universität Salzburg nun bewiesen hat. Untenstehend legt er, in Fortsetzung der FORVM-Diskussion über Verfassungsfragen (zuletzt Friedrich Koja: „Bundesstaat ohne Bundesrat“, Heft X/110) samt einer gründlich fundierten Einleitung ein 15-Punkte-Programm für die Reform der österreichischen Verfassung vor.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)