FORVM, No. 137
Mai
1965

Satiriker und Poet dazu

Zum Leben und Werk Tudor Arghezis

Frau Edith Horowitz lebte bis vor kurzem in Bukarest als Übersetzerin, Lehrerin und Schauspielerin. Nach ihrer Übersiedlung in die Bundesrepublik setzte sie ihre literarische Tätigkeit fort mit Vorarbeiten für einen Prosa-Band Tudor Arghezis in der Reihe „edition suhrkamp“ und mit der Übersetzung von Kurzgeschichten für einen Band „Rumänien erzählt“ (Verlag S. Fischer). Wir freuen uns, nachstehenden Aufsatz zur gleichen Zeit veröffentlichen zu können, in der Tudor Arghezi mit dem „Gottfried-HerderPreis“ 1965 ausgezeichnet wurde. Die feierliche Verleihung fand am 30. April in der Wiener Universität statt.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)