FORVM, No. 113
Mai
1963

Spectrum Germaniae?

Zu neuen Büchern aus der Bundesrepublik

Fünf Werke der jüngsten bundesdeutschen und sechs Werke der jüngsten österreichischen Buchproduktion, wie sie Rudolf U. Klaus, Kulturredakteur des Wiener „Kurier“, und Ludwig Plakolb, Essayist und Rundfunk-Autor, auf diesen Seiten besprechen: das müßte ein Miniatur-Spektrum des gegenwärtigen geistigen Lebens der beiden Nationen ergeben. Wenn das Resultat in beiden Fällen teilweise negativ ausfällt, so trifft die — zugegeben: subjektive — Buchauswahl daran wohl weniger Schuld als der — zugegeben: objektive — Qualitätsmangel der heute entstehenden Literatur.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)