Streifzüge, Heft 1/1998
März
1998

VHS-Kurse mit Franz Schandl

Es bieten sich noch zwei VHS-Kurse in Meidling an.

In beiden werden Themen behandelt, die auch in den Streifzügen schon zur des öfteren zur Debatte gestellt wurden, und zwar:

1) Medien und Politik

(KURS 221021, Montag, 18.00-19.30, 20.4., 27.4 und 4.5.1998, S 190,— Kursbeitrag)

Nicht ob Meldungen stimmen, sondern ob sie verkaufbar sind, ist heute zu einem entscheidenden Kriterium medialer Inszenierung geworden. Deswegen hatte Klestil AIDS und wurde Diana ermordet. Warum aber reagieren wir so wie wir reagieren? Warum nehmen wir selbstverständ­lich hin, was uns vorgesetzt wird? Angesagt ist eine Aufklärungsreise durch das mediale Märchenland. Über die Rolle der Medien in der Gesell­schaft, ihr Verhältnis zur Politik, über die Differenz von Text und Bild, über Skandalisierung und Kriminalisierung, über Sager und Aussagen, über Aufmachung und Anmache, über Zeitgeist und Ungeist, darüber und über manch anderes soll diskutiert werden.

2) Politik in der Moderne

(Kurs 221022, Montag, 19.30-21.00, 20.4., 27.4 und 4.5.1998, S 190,— Kursbeitrag)

Viel wird von ihr verlangt, denn alles soll sie können und für alles ist sie verantwortlich und zuständig: die Politik. In der Veranstaltung geht es vorrangig nicht darum, verschiedene Politikansätze zu diskutieren, sondern die Politik an sich als Formprinzip der Moderne zu hinterfragen. Anhand diverser sich aufdrängender Phänomene (Quereinsteigertum, Ästhetisierung, mediale Inszenierung, Outfit, Talkshows, Privilegien) sollen nicht bloß die Möglichkeiten aufgezeigt, sondern auch Grenzen und Verfall der Politik deutlich gemacht werden.

Anmeldungen an die VHS-Meiding, Längenfeldgasse 13-15, 1120 Wien,Tel.: 8108067