FORVM, No. 77
Mai
1960

Von Exzellenzen und Schwadroneuren

„Lustspiele und Ballette“ heißt der demnächst erscheinende III. Band der Gesammelten Werke von Fritz von Herzmanovsky-Orlando, die Friedrich Torberg im Verlag Langen-Müller (München) herausgibt. Neben der parodistischen Posse „Kaiser Joseph und die Bahnwärterstochter“ (deren Aufführungserfolg 1957 den eigentlichen Durchbruch Herzmanovskys einleitete) enthält der Band die komplette Bühnenfassung von „Zerbinettas Befreiung“, die in der kommenden Spielzeit am Akademietheater zur Uraufführung gelangt, Bruchstücke aus „Sellawie oder Hamlet, der Osterhase“, dem „Tyroler Drachenspiel“ und „Apoll von Nichts oder Exzellenzen ausstopfen — ein Unfug“ sowie den Text zweier Ballette und einer pantomimischen Groteske. Aus Raumgründen mußten wir leider darauf verzichten, den nachfolgenden Szenen auch die dazugehörigen Personenverzeichnisse beizugeben, die ja bei Herzmarmvsky immer zu besonderer Köstlichkeit gedeihen („Personenverzeichnisse und ihre Folgen“ lautete der Titel der ersten, noch zu Lebzeiten des Dichters — im Februar 1954 — von uns veröffentlichten Werkproben). Aber auch so hoffen wir unseren Lesern einen Vorgeschmack des großen Vergnügens zu vermitteln, das ihnen der III. Band bieten wird.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)