FORVM, No. 138-139
Juni
1965

Von Kellnern, Hoteliers und Parkplätzen

Erlebnisse eines reisenden Israeli

Mit seinen beiden Satirensammlungen „Drehn Sie sich um, Frau Lot“ und „Arche Noah, Touristenklasse“ hat Ephraim Kishon, der erste Humorist des jungen Staates Israel, das Lesepublikum dreier Kontinente erobert (und die amerikanische Kritik ließ ihm das höchste Lob zuteil werden, das sie zu vergeben hat: einen Vergleich mit Mark Twain). Unter dem Titel „Der seekranke Walfisch oder Ein Israeli auf Reisen“ erscheint demnächst bei Langen-Müller sein neuestes, abermals von Friedrich Torberg ins Deutsche übersetztes Buch, aus dem wir einige Proben zum Vorabdruck bringen.

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)