ZOOM 2/1998
Mai
1998

Warum Kunst?

Ein Fundstück, das eine mögliche Antwort auf eine (un)mögliche Frage versucht. Als ich neulich eine Freundin besuchte, lotete die bald dreijährige Charlotte das anarchistische Potential der „Warum-Frage“ aus. Wer auf alle Fragen mit Warum weiterfragt, steht irgendwann vor dem Ende aller rational-kausalen Erklärungen. Wer gar nicht Warum fragt, macht schon vor Beginn dieses Weges kehrt. Viel Spaß!

... warum machen wir die Zeitung, warum machen wir die Kunst, warum machen wir die das? Eine Frage in periodi­schen Abständen als Indikator für (vermeintliche?) Erfolg- und Wirkungslosigkeit, oder aber dafür, daß, wer Erfolg hat, im Bereich zum Fach wird, und rechtzeitig zu denken aufhören muß Warum, darum: viel Spaß

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)