FORVM, No. 140-141
August
1965

Was ist des Deutschen Vaterland?

Am 19. September wählt die Bundesrepublik, und zwar unter vorangegangener Nachhilfe zeitgenössischer Literatur, was bisher Heitere nachdenklich stimmen sollte, bereits Nachdenkliche hingegen heiter. Günter Grass bediente sich zu beiderlei Behuf nicht des mit ihm assoziierten lärmenden Instrumentariums, sondern erschien — in Freiheit sozialdemokratisiert — vor Studenten und sonstigen besseren Leuten mit neuem, lyrisch-harmonisch-dramatisch-polemisch-episch-pädagogischem Handwerkszeug. Darüber lache‚ wer’s nicht besser versteht. Uns erscheint ein solcher Versuch vielmehr der nachfolgenden, dem Luchterhand-Verlag, Neuwied am Rhein, freundlich verdankten Dokumentation wert. Die Rede heißt „Es steht zur Wahl“. Allzudeutsches ließen wir weg.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)