FORVM, No. 166
Oktober
1967

Weltstunde der Christen und Sozialisten

Edvard Kocbek, 63, das geistige Haupt des christlichen Sozialismus in Slowenien, war führend an der Partisanenbewegung beteiligt, Minister in der ersten Nachkriegsregierung, dann aus dem politischen Leben gedrängt und mit Schreibverbot belegt, nun wieder, als Dichter von hohen Graden, akzeptiert, Träger des Prešeren-Preises und auch wieder als Autor tätig. Kürzlich erschien „Listina“, der zweite Teil seines Partisanentagebuches; wir werden daraus demnächst einen Auszug veröffentlichen.

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)