FORVM, No. 98
Februar
1962

Zum 75. Geburtstag Georg Trakls

Jubiläen sind die Fußangeln des Gedächtnisses. Im Falle Georg Trakls, dessen Geburtstag sich am 3. Februar zum 75. Mal jährte, ist eine „provozierte“ Rückbesinnung jedoch kaum vonnöten. Denn Trakls lyrisches Werk ist heute lebendiger Besitz der ganzen literarischen Welt. FORVM hat dem Lyriker immer wieder seine Reverenz bezeugt — zuletzt mit Ludwig von Fickers großem Essay „Georg Trakls Abschied und Verbleib“ (Heft VI/72 und VII/73). Kompetenteres kann über Trakl nicht gesagt werden — so daß uns gestattet sei, zum gegebenen Anlaß den inzwischen verstorbenen Dichterfreund zu zitieren:

Lizenz dieses Beitrags
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Eine Nachricht, ein Kommentar?
Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)