FORVM, No. 131

FORVM erscheint monatlich im Hans Deutsch Verlag, Wien.

Herausgeber: Friedrich Torberg
Verleger: Dr. Hans Deutsch
Eigentümer: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H. (Hans Deutsch Verlag Ges. m. b. H.)
Druck: Brüder Rosenbaum‚ Wien V.
Redaktionsmitglieder: Hans Deutsch, Alexander Lernet-Holenia, René Marcic, Elisabeth Stengel
Redaktionelle Leitung: Günther Nenning
Verantwortlicher Redakteur: Jean Komaromi
Nicht signierte Beiträge sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Signierte Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

Monatskalender der Weltpolitik

Oktober 1964

522

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Glossen zur Zeit

523

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Kollege kommt nicht gleich

526

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Chruschtschew verläßt den Zirkus

527

Der große Schausteller hat den Zirkus verlassen. Sein Abgang glich dem in einem modernen Antidrama: er fand unter Schweigen und Verschweigen statt. Es ist nicht einmal bekannt, ob der letzte Akt wirklich aufgeführt wurde. Über Regisseure, Kulissenschieber und Souffleure werden noch lange Zeit (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Togliatti und die Ursachen (II)

529

Den „gewissen Pessimismus“ und die Furcht vor einer reaktionären Entwicklung teilt Togliatti mit Nenni. Daraus entspringt jedoch keine gemeinsame Politik — erstens wegen der Rivalität zwischen KPI und Nennis PSI (Partito Socialista Italiano); zweitens wegen der Verärgerung der Kommunisten darüber, (...)


Delogierte Meinungsfreiheit

532

FORVM verweist auf eine nunmehr elfjährige Regsamkeit als Marktplatz für Meinungsware von anderswo unanbringlicher Qualität und Quantität, als Stadion für den Amoklauf quer über geheiligte Weltanschauungs- sowie insbesondere Parteizäune. Gedeckt durch solche längst gefestigte Tradition lassen wir den (...)


832.353 Unterschriften — was nun?

536

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Planung ohne Planwirtschaft (II)

539

Was den privatwirtschaftlichen Sektor der Volkswirtschaft anlangt, ist der Plan nur als eine Vorschau auf die kommende wirtschaftliche Entwicklung gedacht, wobei ihm bestimmte Annahmen hinsichtlich des vom Staate einzuschlagenden wirtschaftspolitischen Weges unterstellt sind. Der Plan hat also (...)


Auf halbem Weg zum Matriarchat

543

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Post scriptum

545

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


FORVM DES LESERS

546

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Über die Annehmlichkeiten der Zivilisation (I)

547

Mit freundlicher Genehmigung des Autors und des S. Fischer-Verlages drucken wir nachfolgend ein Kapitel aus dem Roman „Herr G. A. in X.“, welcher auf deutsch noch nicht vorliegt. Tibor Déry, zu dessen siebzigstem Geburtstag wir herzlich gratulieren, gibt uns dazu die folgende Erläuterung: „Herr G. (...)


Unbekannte Gedichtfassungen

552

Vor einem halben Jahrhundert ist Georg Trakl gestorben. Zum Gedenken drucken wir nachstehend einige noch unbekannte Fassungen von schon bekannten Gedichten, die uns Prof. Walther Killy freundlicherweise zur Veröffentlichung überließ. Diese Fassungen werden in der historisch-kritischen (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Der unbetretbare Raum

554

Der nachstehende Beitrag von Prof Dr. Werner Riemerschmid, Mitarbeiter des Österreichischen Rundfunks, Schriftsteller und Übersetzer, ist der Text einer Rede zur Eröffnung der 17. Österreichischen Buchwoche. Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Opposition des Geistes

Stimmen aus Ostdeutschland und Rumänien

556

Auf der Budapester PEN-Club-Tagung im Oktober war viel vom versöhnlichen Geist die Rede. So erfreulich die Zeichen guten Willens sind, so wenig entspricht ihnen noch immer die Realität. Künstler und Intellektuelle aus den Ostblock-Ländern dürfen zwar reisen, aber nicht alle, und nicht überallhin. (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Neue Aussichten für Germanisten

Zu einer Anthologie neuer Schweizer Literatur

558

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Von Kapitalisten und Misanthropen

Soziologische Betrachtungen zum Werk G. E. Lessings

560

Nathan der Weise, der Jude, der Klassische, der Zeitgemäße — sie verdecken oft den Blick auf Nathan den Bürger. Sir William Sampson oder der Oberst Odoardo Galotti, ein Patrizier mit Landgut und kleinadeligem Lebensstil, werden viel häufiger als der Kaufmann Nathan zu den frühen Repräsentanten des (...)


Theater

Kritische Rückschau

564

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Theater

Spielplan

565

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Wegmarken im Neuland der Saison

Die musikalische Oktober-Bilanz

566

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft


Büchereinlauf

568

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft